Neben Rouladen ist Schaschlik ein weiterer Klassiker aus der Küche und nicht nur an Sonn- und Feiertagen ein beliebtes Gericht für deine Lieben. Du kannst es prima vorbereiten und hast in der Garzeit extra Zeit für Entspannung. Denn die mit Fleisch, Zwiebeln, Paprika bestückten Spieße lässt du gut zweieinhalb Stunden im Backofen schmoren. Als Ergebnis hast du extra zartes Schaschlik mit einer tollen Sauce. Einfach, aber super lecker und gelingt praktisch immer. Hier zeige ich dir, wie das geht.

Du brauchst:

  • ca. 1 kg Schweinegulasch
  • 1 große rote Paprika
  • 2 Zwiebeln
  • 2 P. Baconscheiben
  • 3 EL Tomatenmark
  • ca. 10 Holzspieße
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprika, edelsüß
  • Wasser

Vorbereitung.

Das Fleisch kannst du als fertiges Gulasch kaufen, dann sparst du dir das Schneiden in entsprechende Würfel. Die Zwiebeln schälst du und viertelst sie. Die rote Paprika wäscht du gründlich ab und entkernst sie anschließend. Dann schneidest du sie in größere Stücke. Gerne kannst du auch grüne und/oder gelbe Paprika nehmen, gibt aber am Ende einen anderen Geschmack als bei ausschließlich roten Paprikastücken.

Für den Speck kannst du ganz einfach Bacon nehmen und die Scheiben einmal in der Mitte durchschneiden. Zum Aufspießen faltest du diese halben Scheiben dann zwei Mal mittig.

Spieße stecken.

Jetzt steckst du die vorbereiteten Zutaten nach und nach auf die Holzspieße. Du piekst Fleisch, Paprika, Zwiebel und Speck in der gleichen Reihenfolge so lange auf den Holzspieß bis er voll ist. Achte darauf, dass am Ende jedes Spießes ein Stück Fleisch ist, damit alles gut hält.

Anbraten.

Die fertigen Spieße brätst du nun von allen Seiten in einer großen Pfanne scharf an und legst sie in den Bräter. Bevor du die nächsten Spieße in die Pfanne gibst, lösche diese mit etwas Wasser ab und gib diesen Bratenfond in den Bräter. Jetzt gibst du wieder etwas Öl in die Pfanne, erhitzt dieses und brätst den nächsten Schwung Spieße rundherum scharf an. Wiederhole die Schritte bis du alle vorbereiteten Spieße angebraten hat.

Die nebeneinanderliegenden Schaschlikspieße würzt du nun einmal von oben kräftig mit Salz, Pfeffer und edelsüßem Paprikapulver.

Jetzt gibst du die restlichen Zwiebeln, den Speck und Paprikastücke in die Pfanne, röste diese kurz an und lösche sie ebenfalls mit etwas Wasser ab. Den Inhalt der Pfanne gibst du zu den Spießen im Bräter.

Zum Schluss röstest du das Tomatenmark ganz kurz in der Pfanne an, gibst ca. einen halben Liter Wasser dazu und verrührst es zu einer dünnen Tomatensauce. Auch diese gibst du zu den Spießen in den Bräter. Die Spieße sollten jetzt etwas über die Hälfte in der Flüssigkeit liegen.

Schmoren.

Den Bräter gibst du mit geschlossenem Deckel in den auf 120° vorgeheizten Backofen auf die unterste Schiene und lässt das Ganze 2,5 Stunden schmoren. Nach 90 Minuten kannst du die Spieße einmal drehen, damit die obere Seite in der restlichen Zeit in der Sauce schmoren kann.

Fertig ist das butterweiche und absolut leckere Schaschlik. Dazu passen Reis, Salat und/oder Baguette.

Hier unter “Aus der Küche” findest du weitere leckere und einfach zuzubereitende Gerichte wie z. B. eine schnelle Spargelpfanne, Ofensuppe und Kürbissuppe.