Unglaublich wie vielseitig Schmelzgranulat ist. Kinderleicht entstehen daraus die tollsten, leuchtenden Kreativideen wie zum Beispiel Windlichter oder Lichtspiele.

Nachdem ich in diesem Jahr bereits Deko für Ostern daraus gebastelt habe, ist doch die Idee zum Christbaumschmuck nicht weit entfernt. Mit den passenden Farben kannst du prima stimmungsvoll leuchtende Scheiben für deinen Weihnachtsbaum selbst erstellen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren und Christbaum schmücken.

Du brauchst:

  • Schmelzgranulat*
  • evtl. Granuat in gold*
  • Förmchen (Kreise*)
  • Backofen
  • Blech (hitzebeständiges Edelstahlblech)
  • Untersetzer
  • Topflappen
  • Kerze
  • Nagel
  • Zange
  • Geschenkband

Vorbereitung.

Zunächst stellst du deine Form auf das Blech. Hier solltest du Bleche und Ausstecher nehmen, die du danach nicht mehr für Lebensmittel verwenden möchtest. Es gibt Schmelzgranulat-Sets zu kaufen, in denen bereits Bleche und verschiedene Ausstecher enthalten.

Befüllen.

Jetzt füllst du die Form mit dem Schmelzgranulat deiner Wahl. Du hast hier allerlei Möglichleiten, deiner Phantasie freien Lauf zu lassen.

Backen.

Im nächsten Schritt lässt du das Schmelzgranulat im Backofen schmelzen. Stelle das Blech mit den gefüllten Formen in den vorgeheizten Backofen. In der Anleitung des Schmelzgranulates stehen die Temperatur und die Backzeit, die du benötigst.

Ich habe einen kleinen Tischbackofen, verwende immer 180° mit Ober-/Unterhitze und passe die Backzeit an, bis das Granulat ausreichend geschmolzen ist.

Abkühlen.

Ist das Granulat fertig geschmolzen, holst du das heiße Blech mit dem Topflappen heraus und stellst es zum Abkühlen zunächst auf einem Untersetzer ab.

Aus der Form.

Während des Abkühlens kannst du immer wieder ein leises Knacken und Knistern hören. Das ist ein gutes Zeichen. Jetzt lösen sich die Kreise vom Blech und etwas von der Form. Sobald die Metallformen nur noch lauwarm sind, kannst du die Kreise herausholen und erneut von vorne beginnen.

Lochen.

Sobald du genügend Kreise aus dem Schmelzgranulat erstellt hast, kannst du sie zum Aufhängen vorbereiten. Das geht ganz einfach mit einer Zange, einer Kerze und einem Nägelchen. Erhitze die Nagelspitze an der Kerze. Zum Festhalten dient dir hier die Zange, denn der ganze Nagel wird sehr heiß.

Mit der heißen Nagelspitze stichst du oben ca. 5mm vom Rand entfernt in den Kreis und schmilzt praktisch ein Loch hinein. Ziehe den Nagel wieder heraus und fertig ist das Loch für das Geschenkband.

Fertigstellen.

Damit das Geschenkband durch das doch recht kleine Loch passt, schneidest du eine sehr lange, dünne Spitze an das eine Ende des Bandes. Damit kommst du prima durch das Loch und kannst die beiden Enden zusammenknoten. Jetzt ist dein Christbaumschmuck fertig für seinen Einsatz.

Der DIY Christbaumschmuck aus Schmelzgranulat kann sich sehen lassen!

Hier findest du noch weitere Bastel- und Dekoideen rund um Weihnachten:

Adventskalender, Tannenbaum, Deko im Glas, Adventskranz mal anders