Noch 14 Tage und es ist mal wieder soweit. Das erste Türchen des Adventkalenders darf geöffnet werden. Du hast noch keinen? Bleib ganz entspannt. Es ist noch ausreichend Zeit, um einen ganz persönlichen Adventskalender zu gestalten.

Im letzten Jahr habe ich dir hier eine Upcycling-Variante mit Papprollen gezeigt. Heute zeige ich dir, wie du aus Streichholzschachteln aus dem Bastelbedarf, Washi-Tape und Heißkleber ganz leicht einen individuellen Adventskranz basteln kannst. Die kleinen Schachteln kannst du mit süßen Überraschungen oder kleinen Spruchkärtchen befüllen. Viel Spaß beim Basteln und Türchen öffnen!

Du brauchst:

Individuell gestalten.

Die kleinen Schachteln aus dem Bastelbedarf sind genauso groß wie Streichholzschachteln. Du kannst sie mit Washi-Tape deiner Wahl ganz individuell gestalten. Ich habe hier mit drei unterschiedlichen bunten Klebebändern gearbeitet und damit verschiedene Kombinationen gewählt.

Kranz bestücken.

Im nächsten Schritt befestigst du zunächst das Dekoband an dem Kranz und bindest es zu einer Schleife. Jetzt klebst du mit Hilfe des Heißklebers die Schachteln am Kranz und an den herunterhängenden Dekobändern fest.

Dekorieren und nummerieren.

Jetzt schmückst du deinen Adventskalender mit verschiedensten Streudekorationen deiner Wahl. Auch hierfür verwendest du am besten den Heißkleber. Die Nummerierung der einzelnen Schachteln von 1 bis 24 mit einem passenden Stift (hier: goldener Lackstift) ist der letzte Schritt vor dem Befüllen.

Zum Schluss befüllst du die kleinen Schachteln mit kleinen Überraschungen. Hierfür eignen sich nicht nur kleine Süßigkeiten, sondern auch kleine Spruchkärtchen für jeden Tag.