Immer auf der Suche nach neuen Ideen aus dem DIY Bereich, gerade auch für meine Workshops hier vor Ort, habe ich aktuell über das Thema Kerzen länger nachgedacht. Kerzen ziehen sehe ich öfter auf Märkten und Upcycling aus Kerzenresten ist ebenfalls weit verbreitet. Bei meinen Recherchen ist mir dann Sojawachs begegnet und ich wurde neugierig. Wie lässt es sich verarbeiten? Was kann ich daraus kreieren? Ein paar Experimente und Gedanken später war er geboren, der neue Workshop „Kerzengießen mit Sojawachs“. In diesem Tutorial teile ich meine Erfahrung mit dir und zeige ich dir, wie du eine Regenbogenkerze ganz leicht selber machen kannst. Ich wünsche dir viel Spaß bei deinem Projekt.

 

Du brauchst:

  • Sojawachs
  • Wachsfarben
  • Duftöle für Kerzen
  • Docht
  • Mikrowelle
  • Gläser zum Erhitzen
  • Glas für die Kerze
  • Rührstäbchen

Vorbereitung.

Zunächst bereitest du das Glas und den Docht vor. Bei den Dochten aus Bambus gibt es diese Klemmen aus Metall, in die du die dünnen Bambusdochte stecken und in das Glas stellen kannst.

Bei der Verwendung von Sojawachs empfiehlt der Hersteller der Bambusdochte zwei bis drei Stück gleichzeitig zu nehmen, damit die Kerze nachher auch gut abbrennt.

Wachs schmelzen.

Klassischerweise geht das im Wasserbad. Ich habe bei dem Sojawachs etwas experimentiert und ausprobiert, ob sich das Wachs auch gut und schnell in der Mikrowelle schmelzen lässt. Es geht!

Hierfür füllst du die Wachsflocken in ein mikrowellengeeignetes Gefäß – ich habe ein Glas genommen – und lässt es bei 1000 Watt ca. zwei Minuten schmelzen. Je nach Gerät können die Zeiten etwas variieren.

Färben.

Ist dein Wachs bereits geschmolzen, gibst du die Wachsfarbe hinzu und verrührst das Ganze. Die Pastillen schmelzen in dem heißen Wachs. Der Vorgang dauert etwas und eventuell muss alles nochmal kurz in der Mikrowelle erhitzt werden.

Ich habe bei jeder Farbe immer fünf Farbpastillen genommen, um eine ungefähr gleiche Farbintensität in dem Regenbogen zu erhalten.

Duft.

Haben sich die Farbpastillen vollständig aufgelöst, kannst du nun noch ein paar Tropfen Duftöl für Kerzen hinzugeben und ebenfalls verrühren. Ich habe mich für Zitronella entschieden, da ich eine Kerze für die Terrasse gemacht habe. Jetzt hoffe ich darauf, dass die Mücken fernbleiben.

Einfüllen.

Im letzten Schritt füllst du das eingefärbte, duftende Wachs in das vorbereitete Glas und lässt es soweit abkühlen, dass die nächste Farbschicht draufkommen kann.

Fertigstellen.

Das Sojawachs schrumpft im Vergleich zu Paraffinwachs beim Abkühlen nicht. Daher kannst du nach einer kurzen Pause immer gleich die nächste Farbe in das Glas füllen.

Du wiederholst also jetzt mit den weiteren Farben deiner Wahl die Schritte „Wachs schmelzen“, „Färben“, „Duft“ und „Einfüllen“ bis du im Glas oben angekommen bist und fertig ist deine Regenbogenkerze aus Sojawachs.