Wie wäre es denn mal mit Beton in der Wohnung? Beton ist nicht nur ein zuverlässiger Baustoff. Damit kannst du auch tolle Deko-Sachen für Haus und Garten gestalten.

Hier zeige ich dir wir ein Kalender aus Beton entsteht. Vielleicht ist das ja auch etwas für dich oder als Geschenk für deine Freunde. Individuell und selbstgemacht in moderner Optik ist der Kalender ein echter Hingucker.

Du brauchst:

  • Pappe
  • Heißkleber
  • Schere/Cuttermesser
  • Winkel
  • 4 Hakennägel
  • Beton (z. B. Kreativ- oder Bastelbeton*)
  • Wasser
  • Kelle
  • Eimer zum Anrühren
  • Einweghandschuhe
  • wasserfeste Unterlage
  • Tonpapier
  • Stanze, Locher
  • 2-4 Filzgleiter

Form bauen.

Hierfür brauchst du Pappe, z. B. einen alten Karton, eine Schere oder Cuttermesser und Heißkleber. Bringe alles rechtwinklig zueinander auf der unteren Pappe mit dem Heißkleber in Position. Hierfür kannst du dir einen Winkel zu Hilfe nehmen.

Wichtig ist, kleine Dreiecke auf die Seiten von außen einzufügen, damit der Beton später die Pappe nicht nach außen drückt und der Betonblock nicht bauchig wird. Auch die Lücken unten und an den Seiten schließt du mit Heißkleber, so läuft später auch kein Beton aus der Form.

Beton anrühren.

Jetzt werden die Unterlage und die Handschuhe zum Schutz deines Tisches und deiner Hände benötigt.
Du kannst für solche Betonprojekte handelsüblichen Beton nehmen, allerdings gibt es den meist nur in Gebinden über 20 kg. Kreativ- oder Bastelbeton hingegen bekommst du in kleineren Größen. Das entsprechende Mischungsverhältnis findest du auf der Packung. Je nach Hersteller variieren die Mengen im Detail etwas.
Option: Für das direkte Einfärben gibt es spezielle Betonfarbe. Ohne wird der Betonblock später (hell)grau.

Nun füllst du den angemischten Beton in deine fertige Form und schüttelst bzw. klopfst mögliche Luftblasen aus dem Beton. Anschließend steckst du die Hakennägel an die gewünschten Stellen in den noch nassen Beton und lässt das Ganze nach Herstellerangaben trocknen.

Du kannst die Form aber schon entfernen, wenn der Beton schon fest aber noch leicht feucht („erdfeucht“) ist. Dann kannst du wie auf den Bildern zu sehen, mit Hilfe der Kelle die Kanten von deinem Betonblock etwas brechen. Nun lässt du alles vollständig trocknen. Je nach Hersteller dauert die vollständige Trocknung bis zu einer Woche.

 

 

Ich habe hier Schnellbeton aus dem Baumarkt genommen. Dieser ist bereits nach ca. einer Stunde so fest, dass er aus der Form genommen werden kann, braucht aber zum vollständigen Trocknen und Aushärten auch länger.

Zahlen.

In der Zwischenzeit kannst du dir deine Zahlen vorbereiten. Du brauchst die Zahlen 0. bis 9. mit Punkt dahinter jeweils zwei Mal. Dann noch 2x 0, 2x 1, 1x 2 und 1x 3.
Hier bist du völlig frei in der Gestaltung. Du kannst dir die Zahlen mit dem PC ausdrucken oder per Hand zeichnen (Handlettering). Mit Hilfe von Stanzen oder einer Schere und einem Locher erhältst du deckungsgleiche Karten zum Aufhängen auf die Hakennägel.

Fertigstellen.

Nach der vollständigen Trocknung kannst du den Betonblock, wenn du möchtest, nach Belieben mit Acrylfarben und einem dünnen Pinsel mit z. B. Ornamenten individuell gestalten.

Wichtig sind die Filzgleiter auf die Unterseite des Betonblocks zu kleben, damit du dir mit deiner neuen Deko deine Möbel nicht verkratzt. Jetzt bringst du noch die Zahlen in Position. Fertig!

Hast du Lust, auch solch einen Kalender zu bauen? Dann melde dich für den nächsten Beton-Workshop an.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?